Dienstag, 17. März 2009

Rheingold ist bei mir willkommen!

Juhu, ab heute bin ich Rheingolderin :-)

Rheingold ist eines der neuen Tauschmittel, die gerade überall in Deutschland entstehen, und welche nicht am Verschuldungs-Prozess der Banken-Welt teilnehmen. Im Film über das Grundeinkommen wird am Ende darüber berichtet. Hier kann man sich diesen online ansehen: http://www.kultkino.ch/kultkino/besonderes/grundeinkommen

Das Rheingold ist gedeckt durch sämtliche Teilnehmer an der regionalen Währung. Dadurch ist diese Währung kein SchuldSchein, sondern ein GutSchein. Mit jedem Teilnehmer multiplizien sich die Deckung und auch die Kaufkraft.
Der Rheingold hat mit Stand 12.2008 über 700 Teilnehmer - die allermeisten im Raum Düsseldorf und einige in Köln, Krefeld - aber auch in Berlin, Kleve, Heidelberg und New York. Der Rheingold bietet viele Möglichkeiten. Er ist eine individuelle Währung mit Informations-gehalt - da er gleichzeitig ein Flyer ist (die Rückseite des Scheins ist individuell gestaltbar). Somit informieren sich Menschen gegenseitig über ihre Tätigkeiten.

Ich kann damit z.B. ins Theater oder Essen gehen, Taxi fahren, mir Wellnessbehandlungen gönnen... sogar Biolebensmittel kann ich davon kaufen -was will ich eigentlich mehr?
Nun, ich werde hier berichten, wie es sich so anlässt und entwickelt.

Wer Rheingolder werden möchte, kann sich hier informieren und anmelden: http://www.rheingoldregio.de/
Goldige Grüße für heute, Marianne

Keine Kommentare:

Kommentar posten